Willkommen auf Birth Choice!

Wieso weshalb? Warum? Weil eine Geburt nur dann stattfindet, wenn es (normalerweise) zum Geschlechtsakt kommt. Und was benötigt Man(n) dafür? Eine starke Potenz. Also helfe ich allen Männern hier, die Vater werden wollen.

Verschiedene Arten der Potenzstörung und natürliche Mittel zur Wiederherstellung

Der GeschlechtsaktErektions- oder auch Potenzstörungen werden im medizinischen Bereich auch erektile Dysfunktion genannt. Dazu gehören auch Symptome wie der vorzeitige Samenerguss und die Sterilität, womit die Unfähigkeit der Zeugung von Kindern gemeint ist. Aber das trifft bei mir nicht zu, denn Kinder haben wir ja. Da chemische Wirkstoffe unerwünschte Nebenwirkungen haben, ist die Wahl der pflanzlichen, natürlichen Mittel eine Alternative.

Mit der Phytotherapie ist eine ganze Reihe von Mitteln im Angebot zur Behandlung von Potenzstörungen. Aber auch hier solltest Du kritisch sein, denn nicht alle dieser natürlichen Mittel halten was sie versprechen. Aber zum Ausprobieren sind diese Mittel auf jeden Fall geeignet, da sie ja bei jedem Menschen anders wirken können.

Diese Mittel gibt es rezeptfrei in der Apotheke oder sogar in Reformhäusern und Lebensmittelgeschäften. Zum Beispiel die Muskatnuss. Aber auch viele andere Pflanzen sollen bei Potenzstörungen helfen. Ich werde sie Dir hier vorstellen. Aber eines solltest Du noch wissen, Inhaltsstoffe auf pflanzlicher Basis sind nicht unbedingt frei von Nebenwirkungen. Dennoch sind sie in der Anwendung sanfter als chemische Mittel. Auch solltest Du auf mögliche Wechselwirkungen achten. Musst Du zum Beispiel andere Medikamente einnehmen, können die Wirkungen verstärkt oder auch abgeschwächt werden. Das solltest Du im Vorfeld mit Deinem Arzt abklären.

Zum Beispiel enthält Ginko einen Wirkstoff zur Blutverdünnung. Nimmt man Ginko zusätzlich zu dem Blutverdünner Marcoumar ein, kann dies dazu führen, dass schon kleine Blutungen bei Verletzungen sehr schwer zu stillen sind. Aber dazu später mehr. Ich möchte Dir nun einige pflanzlichen Wirkstoffe vorstellen. Es gibt zum Beispiel:

  • Cordyceps
  • Tribulus Terrestris
  • Maca / Maca Pulver
  • Muskatnuss
  • Ashwagandha
  • Yohimbin und weitere
  • Rezeptfreie Potenzmittel in Tabletten und in Kapselform

Tribulus Terrestris

Diese Pflanze kommt hauptsächlich in Afrika und Asien vor und zählt zu den Jochblattgewächsen. Ein anderer Name ist auch Erd-Burzeldorn. Diese Pflanze entwickelt Früchte, welche Tannine und ätherische Öle enthalten und diesen Früchten wird eine tonisierende und vor allem eine potenzsteigernde Wirkung. Es gibt zwar keine wissenschaftliche Bestätigung für die Wirkung, aber es wird vermutet, dass sie für die Vermehrung des männlichen Testosteron Hormons zuständig sind. Damit kann dann die Wirkung der Potenz verstärkt oder wie in meinem Fall wiederhergestellt werden. Eines ist aber sicher, es wirkt nicht sofort, die pflanzlichen Mittel müssen immer für eine Zeit eingenommen werden und das auch regelmäßig, damit sie ihre Wirkung entfalten können.

Tribulus Pflanze

Muskat

Nicht nur in China wird die Muskatnuss als ein sehr wirksames Potenzmittel eingenommen, auch in den arabischen Ländern ist sie sehr beliebt und wird immer wieder gerne eingesetzt. Ob es aber wirklich eine große Hilfe ist, das musst Du für Dich herausfinden. Wie gesagt, die pflanzlichen Mittel zeigen bei jedem eine individuelle Wirkung. Bei mir hat es nicht den gewünschten Erfolg gebracht und darum habe ich weiter probiert.

Ashwagandha

Ashwagandha ist ein Pulver, das in der ayurvedischen Medizin für die Stressreduktion eingesetzt wird, aber auch zur Stärkung wird es gerne genommen und ist für seine positive Wirkung sehr bekannt. Diese Wurzel wirkt auch sehr gut als ein Aphrodisiakum. Folsäure stammt aus der Gruppe der B-Vitamine und kann vom eigenen Körper nicht hergestellt werden. Da die Folsäure auch nicht ausreichend in der täglichen Nahrung enthalten ist, sorgt es, wenn Du es in konzentrierter Form zu Dir nimmst, für eine erhöhte Blutbildung, die für eine anhaltende Erektion sehr hilfreich ist. Wenn Du es regelmäßig einnimmst, kannst Du für eine Erektion sorgen. Ich habe es ausprobiert und es hat auch wunderbar geholfen. Meine Frau war sehr zufrieden und ich auch. Aber es gibt noch weitaus mehr Wirkstoffe, die ich ausprobiert habe. Die einen haben geholfen und die anderen haben nicht den gewünschten Erfolg gezeigt. Aber ich berichte Dir gern über die anderen Wirkstoffe wie zum Beispiel:

Yohimbin

Der Extrakt, der aus der Yohimbe-Rinde gewonnen wird, fördert das sexuelle Verlangen und garantiert das Steifwerden des Penis´. Sehr ähnlich, wie es auch bei Viagra der Fall ist nur ungefährlicher, wird bei Yohimbin für einen erhöhten Blutzufluss gesorgt, der im Penis stattfindet und somit die Fähigkeit der Erektion unterstützt und auch erhöht. Außerdem hatte ich das Gefühl, das Yohimbin Botenstoffe im Gehirn beeinflusst. Was ebenfalls zu einer Stimulans beiträgt. Der Wirkstoff kann auch sehr gut bei psychischen Ursachen eingesetzt werden. Es ist aber wichtig, dass Du weißt, dass dieser Wirkstoff nicht nach der ersten Einnahme seine Wirkung zeigt, sondern dass Du Yohimbin mindestens 3 Wochen lang einnehmen musst, damit es seine ganze Wirkung entfalten kann. Du kannst natürlich die Dosierung erhöhen und für eine schnellere Wirkung sorgen, aber auch bei den pflanzlichen Wirkstoffen solltest Du vorsichtig sein. Also, wenn Du Geduld üben und dafür ein optimales Ergebnis erleben möchtest, dann kannst Du das mit Yohimbin garantiert, ich bin zumindest von diesem Wirkstoff begeistert und meine Frau auch.

Maca-Maca Pulver

Zuerst möchte ich Dir etwas über die Knolle berichten. Maca ist eine Wurzel, die aus einem peruanischen Kressegewächs und aus der Kreuzblütlerfamilie stammt. Die Macawurzel kommt aus den Anden und wächst in einer Höhe von 4000 Meter. Die Pflanze hat keine Probleme der Natur zu strotzen, wie UV Strahlung, Wind und Kälte. Genau diese Stärke und Robustheit gibt sie an Dich weiter, wenn Du diese Wurzel zu dir nimmst. Schon die alten Inkas waren sich dieser Kraft bewusst und haben die Wirkstoffe genutzt. Schon seit mindestens 2000 Jahren wird diese Wurzel angebaut und schon lange vor den Inkas wurde diese Pflanze angebaut. Ein stärkendes Lebensmittel, das schon immer für eine optimale Potenz gesorgt hat. Diese Wurzel ist aber nicht nur für die Potenz von Vorteil, sondern auch in den Wechseljahren ist dieser Wirkstoff sehr von Vorteil oder bei unerfülltem Kinderwunsch.

Aber auch im Sport wird Maca gerne zur Leistungsverbesserung genommen. Also hast Du mit dieser Wurzel gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ein Vorteil, den Du für Dich nutzen kannst. Ich habe es ausprobiert und kann sagen, dass ich hellauf begeistert bin. Aber auch meine Frau erfreut sich natürlich der Wirkung der Macawurzel. Im Übrigen ist die Macawurzel aber auch bei Frauen sehr wirkungsvoll, die Probleme mit den Wechseljahren haben. Bei einer Menge von 3,5 g täglich werden alle psychischen Probleme der Wechseljahre verringert oder sogar ganz vermieden und beseitigt. Nur einmal nebenbei bemerkt.

Kann ich diese Wirkstoffe ohne eine ärztliche Beratung einnehmen?

Damit eventuelle Wechselwirkungen ausgeschlossen werden können, falls Du noch andere Medikamente einnehmen musst, solltest Du die Einnahme mit Deinem Hausarzt besprechen. Der kann Dir sagen, ob sich Maca mit anderen Wirkstoffen verträgt. So bist Du immer auf der sicheren Seite und kannst Deiner Gesundheit nicht schaden.

Blaue Tabletten

Wo bekomme ich die Wirkstoffe?

Du kannst Dir diese Wirkstoffe in Deiner Apotheke bestellen oder aber Du nutzt das Internet, da es auch da genügend Anbieter gibt, welche das Maca Pulver vertreiben. Du solltest aber immer auf die Reinheit des Pulvers achten.

Ist das Maca Pulver teuer?

Eigentlich ist der Preis in einem attraktiven Rahmen und ist für jeden erschwinglich.

Ist das Pulver unschädlich?

Das Vorteilhafte an den pflanzlichen Wirkstoffen ist, dass sie Deinem Körper nicht schaden, sondern dass sie nur die Möglichkeit bieten, da sie entweder wirken oder nicht. Aber Du solltest abklären, ob sich die Wirkstoffe mit anderen Medikamenten aufheben könnten. Damit Du sicher sein kannst, frage Deinen Arzt und kläre es mit ihm ab.

Ist das Alter egal oder gibt es eine Altersbeschränkung bei der Einnahme?

Nein, die pflanzlichen Mittel können in jedem Alter eingenommen werden und bedürfen keines Gesundheitschecks. Ob Du 18 oder 80 bist, spielt keine Rolle. Du kannst diese Wirkstoffe in jedem Alter für Dich nutzen.

Wann setzt die Wirkung der pflanzlichen Potenzmittel ein?

Das kommt immer auf die Dosierung an. Anders als es bei den chemischen Wirkstoffen der Fall ist, solltest Du diese Wirkstoffe aber für einige Wochen, also mindestens 3-4 Wochen regelmäßig einnehmen, damit sie ihre Wirkung auch entfalten können. Du wirst feststellen, dass sich die Situation täglich bessert.

Ich muss gestehen, dass ich mich für das Maca Pulver entschieden habe und ich zum Glück meiner Frau wieder vollkommen einsatzbereit bin. Sogar wenn ich dieses Pulver einmal für einige Tage nicht genommen habe, hält die Wirkung weiter an, da sich die Wirkstoffe im Körper befinden und weiterhin ihre Arbeit machen. Ich bin begeistert von diesem Wirkstoff und nutze es immer wieder. Wenn ich allerdings stressfrei sein möchte und alles gelassener hinnehme, nutze ich auch den Einsatz von Ashwagandha. Wenn ich zum Beispiel in meiner Arbeitsstelle sehr gefordert werde, ist es optimal um die Nerven zu stärken und das ist in der Regel auch ein Grund, dass es mit der Potenz manchmal nicht so klappt wie es soll. Beide Mittel sind problemlos miteinander zu kombinieren und versprechen eine optimale Hilfe. Da auch beide eine potenzsteigernde Wirkung haben, hast Du sogar einen doppelten Effekt. Du bist ruhiger und gelassener und das ergibt einen optimalen Effekt bei der Potenz. Allerdings solltest Du Geduld haben und nicht verzweifeln, die Wirkung wird einsetzen. Mit dem nötigen Reiz, der für eine Erektion sorgt, wirst Du Deinen gewohnten Spaß wiedererlangen.

Was Du noch machen kannst, um die Wirkung zu unterstützen

Einen positiven Effekt wirst Du auch haben, wenn Du Beckenboden-Gymnastik machst. Damit kannst Du Deine Potenz ebenfalls unterstützen und für eine faszinierende Erektion sorgen. Dadurch kannst Du diese auf eine optimale Weise verlängern. Das ist auch ein Nebeneffekt, der für ein ausgeglichenes Sexleben sorgt. Vor allem, wenn Du schon etwas älter bist und zu der Generation ab 50 Jahren zählst. Anweisungen, wie Du diese Gymnastik machst, findest Du ebenfalls im Internet oder Du kannst Deinen Arzt fragen, der kann Dir ebenfalls Trainingseinheiten aufschreiben, die Du immer wieder befolgen kannst. Sogar im Büro kannst Du Dein Beckenboden-Training machen und es wird noch nicht einmal jemand merken.

Mit dem Beckenboden-Training kannst Du Deinen Penis von innen massieren, denn ein recht großer Teil des Penis ist im inneren des Körpers befindlich. Man kann fast sagen, dass das Training Deine dritte Hand ist, um Deinen Penis im inneren Deines Körpers zu stimulieren. Einen Vorteil, den Du für ein optimales Sexualleben nutzen kannst und in Verbindung mit dem Maca Pulver kannst Du die schönsten Stunden erleben. Ich habe diese Kombination für mich genutzt anstatt zu verzweifeln. Meine Ehe ist glücklich und wir genießen unsere wiedererlangte Sexualität auf eine ganz besondere Weise, ohne chemische Zusätze, sondern einfach durch das, was die Natur zur Verfügung stellt. Dadurch bleiben auch viele Neben- und Wechselwirkungen aus, die durch chenische Zusätze oftmals aufkommen.

Achim / September 4, 2015 / Mein Potenzweg / 0 Comments